Freitag, 21. August 2015

*Rezension* Lauf, wenn es dunkel wird von April Henry

"Sie geriet ins Stocken, als sie an all die Dinge dachte, die sie nicht mehr sehen würde - Blumen und Hunde und die Farbe ihrer Kleider und Sonnenuntergänge und Blätter, die sich verfärbten, Fernsehshows und Bücher, Konzerte, hübsche Jungs, hübsche Schauspieler, hübsche Babys, rausfinden, was seltsame Geräusche gemacht hatte, die Farbe der verschiedenen Eissorten und die glänzenden Metallhalter, in denen das Eis aufgereiht war, Ritzen im Gehweg, Menschen, die sie anlachten." -S. 99

*~* Worum es geht? *~* 

Cheyenne schläft auf der Rückbank des Familienautos, als sie hört wie die Tür geöffnet wird. Trotz Krankheit, merkt sie das etwas anders ist... Schnell wird ihr klar, das nicht ihre Stiefmutter im Wagen sitzt sondern wer anders!
Griffin, der junge Autodieb kann sein Glück kaum fassen. Der Schlüßel steckt, unaufmerksam steigt er ein und fährt los um das Auto nach hause zu fahren. Zu spät bemerkt er, das sich auf dem rücksitz Cheyenn versteckt hält... Es gibt kein zurück mehr, denn laufen kann er sie nicht mehr lassen. Kurzerhand entscheidet sich Griffen Cheyenne mit zu sich zu nehmen.
Griffins Vater, kommt auf die Idee Cheyennes Familie zu erpressen, doch was geschieht mit ihr nach der Übergabe? Ihr bleibt nur eins - die Flucht, doch wie soll dies anstellen, in einer Umgebung die sie nicht kennt und auch nicht sehen kann, denn Cheyenne ist blind?

*~* Meine Meinung *~*

Das Buch ist klasse, die Idee und der Klappentext haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Die Idee ein blindes Mädchen enführen zu lassen, dass nur eine Chance hat ihren Enführern zuenkommen in dem es flüchten muss obwohl sie die Umgebenung nicht kennt ist wirklich spannend.
Wir bekommen eine interessante Sicht, auf ein Leben das wir so nicht kennen - denn im gegensatz zu Cheyenne können wir sehen. Außerdem bekommen wir ein Einblick in die Welt und den schwierigen Altag von Cheyenne.
Die Autorin schafft es viele tolle Wendungen einzubauen, denn das Ende ist mehr als unerwartet. Den Mut, der Protagonistin ist sehr bewundernswert, ebenso wie die Entwicklung von Griffin!

*~* Mein Fazit *~*

Das Buch ist wirklich sehr spannend und ich kann es euch wirklich empfehlen!
Die Autorin hat tolle Charakter erschaffen, die Wendungen kommen unerwartet und sind unvorhersebar. Außerdem bekommen wir immer wieder einen Einblick in die Vergangenheit, die uns Cheyenne immer näher bringt da sie selber erst eit einigen Jahren blind ist...

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Leseeulen!

Eure Sina

Hier geht es zur Buchvorstellung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen