Mittwoch, 5. August 2015

Rezension: Die Wolke von Gudrun Pausewang

*~* Worum es geht? *~* 
 
Klappentext:

Am 26. April 1986 flog ein Reaktorblock der Atomanlage in Tschernobyl (Ukraine) aufgrund menschlichen Versagens in die Luft. Die freigesetzten radioaktiven Stoffe breiteten sich nach der Katastrophe in weiten Teilen Europas aus, auch in Deutschland. Noch fünf Minuten vor der ersten Tschernobyl-Katastrophenmeldung dachte ich nicht im Traum daran, ein Buch zu schreiben über die Gefahr, die von Kernreaktoren ausgeht. Doch bald begann ich den Roman „Die Wolke“, der auf die Gefahr einer Reaktorkatastrophe mitten in unserer dicht besiedelten Bundesrepublik hinweist. Das Buch erzählt die Geschichte eines Mädchens das nach dem Super-GAU seine Familie verliert und ums eigene Überleben kämpft“. (Gudrun Pausewang)

*~* Meine Meinung *~*

Ich muss zugeben, ich habe das Buch erst gelesen nach dem ich den Film gesehen habe. In der Regel, läuft dies bei mir andersherum.
Das Buch hat mich überrascht, denn ich fand es ein ticken besser als den Film, kann aber nicht genau sagen woran dies liegt.

Die fünfzehnjährige Janna-Berta sitzt in Unterricht als der Arlam beginnt. Sofort werden alle Schüler aufgefordert das Gebäude zu verlassen und nach hause zu gehen. Janna-Berta macht sich direkt auf den Weg nach hause, denn sie muss zu Ulli, ihrem kleinen Bruder.
Als sie dort ankommt ist ihr Bruder da, durch einen Anruf ihrer Mutter, sollen sie nach Hamburg gelangen um sich dort wiederzutreffen.


Auf dem Weg zum Bahnhof in Bad Hersfeld, kommt es zu einem Ereignis, dass Janna-Bertas Leben erneut völlig auf den Kopfstellt. Den Ulli, ihr kleiner Bruder wird von einem Autoangefahren.
Eine Familie hilft ihr und nimmt sie mit nach Bad Hersfeld, doch dort wird sie nie in einen Zug steigen...

Alles in allem, finde ich ist dies eine Sache mit der man sich auseinander setzten muss, denn sind wir mal ehrlich: Es kann immer noch zu einer Atomkatastrohpe kommen. Leider sind wir davor nicht sicher.
Es ist bewegend, die Geschichte von Janna-Berta zu verfolgen. Während des lesens fragt man sich, wie würde ich reagieren? Was soll man selbst in dieser Situation machen? Dies ist ein Buch das voller Spannung und Emotionen steckt, bis zur letzten Seite!

Ich empfehle dieses Buch gerne weiter, sowohl als Schullektüre als auch zum normalen lesen!

*~* Mein Fazit *~*


Super Geschichte mit Spannung und Emotionen, zu einem Thema das uns alle noch immer betrifft und vor dem wir nicht die Augen schließen sollten. Wer weiß schon wann die nächste Atomkatastrophe geschieht - ICH HOFFE NIE!!!- ??



Das Buch bekommt vor mir: 4 von 5 Leseeulen  



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen