Samstag, 9. August 2014

Rezension: Tagebuch eines Vampirs Band 11: Dunkle Ewigkeit

*~* Rezension *~*

Dunkle Ewigkeit von Lisa J. Smith

*~* WORUM ES GEHT *~*


Fünf Jahre, noch dem Showdown gegen Nicolaus sind vergangen. Stefano, Elena und Damon wiegen sich in Sicherheit. Doch sie haben den Kampf, gegen das Böse noch lange nicht gewonnen. 
Elena, Stefano und ihre Freund genießen ihr Glück in Dalcrest, Damon und Caterina genießen ihre Freiheit in Italien. Das Böse schlägt jedoch schneller zu als Elena und ihre Freund es erahnen können.... 
Bei einem Autounfall entrinnt Elena nur knapp dem Tod, und Damon wird von einer Gruppe schier übermächtiger Vampire attackiert. Dahinter kann nur einer stecken: Solomon, der teuflischste aller Uralten! Außer Solomon habe Stefano und Meredith alle anderen Uralten vernichtet. Gemeinsam mit Vampirjäger Jack nehmen die Freunde den Kampf auf – ohne zu ahnen, dass er ihr Leben auf grauenvolle Weise verändern wird. 



*~* MEINE MEINUNG *~*

Da ich schon die ersten zehn Bände gelesen habe, war es für mich klar auch den elften Band zu lesen. 
Dem Buch fehlt es nicht an Spannung und die Wendung der Geschichte ist überraschend und trieb mir tränen in die Augen.
Mir fällt es mehr als schwer nicht zu viel zu verraten. Denn das Ende, war für mich wie ein Schlag in den Magen. Nach dem Damon herrausfand um was es wirklich geht, keimte eine Vermutung in  mir auf. Diese Buch hat definitiv kein Happy End!

Wenn ihr wissen wollt, was der genaue Grund für meine Meinung ist - dann müsst ihr dieses Buch lesen!

Ich kann es im übrigen kaum noch erwarten bis ich endlich Band 12 lesen kann *_*



*~* INFO's zum BUCH *~* 
Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: cbt (9. Juni 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570380475
ISBN-13: 978-3570380475
Preis: 9,99€

*~* MEINE BEWERTUNG *~*



Kuss, #LeseeueleSina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen