Dienstag, 29. Juli 2014

Öffentlicher Bücherschrank

Liebe Leseeulen,

heute würde ich Euch gerne die Idee des 'öffentlichen Bücherschranks' vorstellen. Wahrscheindlich kennen diese Idee schon die Meisten, dennoch möchte ich, dass noch mehr (Menschen, Leute, Leseeulen) darauf aufmerksam werden!

Was ist ein öffentlicher Bücherschrank?

Ein öffentlicher Bücherschrank (auch Bücherbox gennannt) ist ein Schrank, der zur Aufbewahrung von Büchern dient. Dort kann man kostenlos, anonym und ohne Formalitäten Bücher jeglicher Art zum Tausch oder zur Mitnahme aufbewahren bzw, anbieten. 
Bücherschränke befinden sich an öffentlichen Orten, sodass jeder Bürger kostenlosen Zugang hat. Bücher dürfen ohne Verpflichtungen entnommen werden und Bücherschränke sind somit eine sinnvolle Möglichkeit, Bücher weiter zu geben, anstatt sie wegzuwerfen.

Entstehung:

Die Idee entstand bereits in den 90ern. Die ersten öffentlichen Bücherschränke wurden in Darmstadt und Hannover eröffnet. Seitdem wurden bundesweit viele neue Bücherschränke eröffnet und sie erfreuen sich wachsender Beliebtheit - bei Jung und Alt. Standorte von öffentlichen Bücherschränken

Welche Erfahrung habt Ihr mit Bücherschränken gemacht?

Kuss, LeseeuleSina

Kommentare:

  1. Ich habe davon schon gehört, aber in meiner näheren Umgebung noch keinen entdeckt ;) Die Idee finde ich klasse, aber ob es auch in der Umsetzung alles so funktioniert?

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,

      bei mir in Duisburg sind mehrere Bücherschränke. Die Umsetzung funktioniert schon, nur gib es dort keine aktuellen Bücher und ganz selten 'Jugendbücher'.

      Aber wenn man Glück hat, dann findet man auch was ;)

      Liebe Grüße,

      LeseeuleSina

      Löschen