Sonntag, 11. Mai 2014

Rezi: Bevor ich sterbe


Allgemeines:Rezi: Bevor ich sterbe

Titel: Bevor ich sterbe
Von: Jenny Downham
Seitenzahl: 320
Verlag: C. Bertelsmann
Format: Taschenbuch

Kurzbeschreibung:


Intensiv, aufrichtig, bewegend: Eine Geschichte über den Tod, das Leben und die Liebe, die einen nicht mehr loslässt.

Die Ärzte machen der 16-jährigen Tessa wenig Hoffnung. Der lange Kampf gegen die Leukämie scheint verloren. Doch bevor sie stirbt, will sie leben. Auf einer Liste notiert sie zehn Dinge, die sie tun will. Nummer eins ist Sex. Gleich heute Abend. Aber es ist nicht immer so einfach zu bekommen, was man will. Und Tessa macht es weder sich noch ihrer Familie leicht. Als plötzlich Adam in ihr Leben tritt, wird vieles anders. Wie geht man miteinander um, wenn der Tod immer dabei ist? Und darf man Liebe einfordern, wenn man stirbt? Tessa tut es.

Meine Meinung:

Bevor ich sterbe ist eines der bewegendsten Bücher die ich je gelesen habe. Immer wieder musste ich diese Buch beiseite legen, weil ich weinen musste. Man findet leicht in die Geschichte rein und kann Tessa für ihren Mut nur bewundern. Tessas leben ist nicht leicht, sie hat Leukämie und weiß das sie sterben wird. Die Zeit die ihr noch bleibt will sie nutzen, sie will das wahre leben spüren. Was für uns alltäglich erscheint gehört zu den dingen die Tessa noch erleben will, bevor sie stirbt.

Den Mut den Tessa aufbringt – ich weiß nicht ob ich es, wenn ich an ihrer stelle wäre könnte.

Als sie Adam kennenlernt, erfüllt sich ihr Wunsch. Sie verlieben sich ineinander, doch die Beziehung der beiden ist nicht leicht. Denn beide wissen, dass es jeden Tag vorbei sein kann. Sie schwanken auf einem schmalen Grad hin und her.
Adam schenkt Tessa Hoffnung, sie will ihr Leben mit ihm verbringen. Doch schnell wird ihr klar, dass auch Adam sie nicht retten kann. Mit Adam hat Tessa einen echten Traum von Freund gefunden, wie ich finde!
Doch auch für Adam ist es nicht leicht, er liebt Tessa doch viel Zeit bleibt ihnen nicht. Und auch hier frage ich mich ob ich es aushalten könnte an Adams stelle zu sein?!

Dieses Buch ist so packen das man es kaum aus den Händen legen. Eine Liebesgeschichte zwischen Leben, Lieben und dem Tod. Trotz dieser nur schwer zu ertragenen Situation bleibt Adam bis zum Schluss bei Tessa.

Fazit:


Dieses Buch kann ich nur jedem ans Herz legen. Noch Wochen später hing mir dieses Buch m Gedächtnis, nachts lag ich wach und konnte nicht aufhören über dieses Buch nachzudenken. Bevor ich sterbe regt zum Nachdenken an. Automatisch fragt man sich wie es wäre in so einer Situation zu sein. Wäre man selbst stark genug? Viele Fragen kommen auf.
Wer hier nicht weint und mitfühlt, der echt was falsch gemacht! Hier bleibt garantiert kein Auge trocken! Wenn ich nach dem Buch 2013 gefragte werden würde lautet meine Antwort: Bevor ich sterbe!

Bewertung:



Zusätzlich lege ich euch noch den Film zum Buch ans Herz: Now is good.
Der Film ist verdammt nah am Buch und auch hier werden tränen vergossen. Die Schauspieler Dakota Fanning (Tessa) und Jeremy Irvine (Adam) sind wie für diese Rollen geschaffen und sind unglaublich überzeugend.


Sina

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und direkt Leserin geworden.
    Toll Rezi, das Buch bleibt einem wirklich lange im Erinnerung. Ich wusste gar nicht, dass es dazu auch einen Film gibt..

    Kannst ja mal bei mir vorbei schauen :-)
    http://bienesbuecher.blogspot.de/

    Liebe Grüße, Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,

      danke für einen Kommentar. Es stimmt, dass Buch bleibt wirklich sehr lange in den Gedanken des lesers.

      Danke das du meinen Blog verfolgst :)
      Natürlich folge ich deinem auch.

      Sina

      Löschen